Event Diary Student Formula Japan 2018

Click here to get to our english-version!

Hier wird laufend über den Japan-Bewerb aktualisiert.

Um mehr von unserer Zeit auf dem Bewerb zu erfahren, besuchen Sie www.facebook.com/joanneumracing/ oder folgen Sie uns auf Twitter (@joanneumracing) und Instagram (@joanneumracinggraz).

Samstag

Der letzte Tag des Bewerbs ist angebrochen. Nach einem gemeinsamen Frühstück im Hotel machen wir uns auf den Weg zur Strecke. Am späten Nachmittag treten wir unseren Endurance Run an und können ihn trotz schwieriger Streckenbedingungen auf Grund des Wetters erfolgreich beenden. Jetzt heißt es geduldig auf die Overall Ergebnisse warten, die erst in den kommenden Tagen bekannt gegeben werden. Anschließend packen wir unsere Sachen zusammen und bereiten den Transport unseres jr18 vor. Den letzten Abend lassen wir gemeinsam entspannt im Hotel ausklingen. Der Bewerb war für jeden von uns eine einzigartige Erfahrung. 

Freitag

Heute ist ein sehr erfolgreicher Tag für uns. Dank unserer gestrigen Bestzeit erreichen wir den 1. Platz beim Skid Pad. Unser zweiter Fahrer kann beim AutoX Run trotz erschwerten Bedingung auf Grund von Regenfall eine Bestzeit von 1:11:769 fahren. Beim Business Plan können wir uns über 57,75 Punkte freuen. Außerdem kommen wir ins Design Finale! Wir freuen uns sehr über unsere Ergebnisse und sind stolz auf unsere Leistung. Morgen Nachmittag starten wir dann in Gruppe A beim Endurance. Am Abend versammeln wir uns wieder zur Teamsitzung und gehen dann zeitig schlafen um auch den letzten Bewerbstag noch voller Energie bestreiten zu können.

Donnerstag

Langsam gewöhnen wir uns an die Zeitverschiebung. Auch heute starten wir wieder um 05:30 zur Strecke, denn wir haben viel vor. Mit Brake können wir erfolgreich das Scrutineering abschließen. Um 10:30 haben wir unsere Design Präsentation, es läuft sehr gut, wir sind zufrieden und hoffen auf einen Platz im Finale. Gleich im Anschluss findet unsere Cost Präsentation statt, auch hier freuen wir uns über einen reibungslosen Ablauf. Heute starten wir auch endlich in den dynamischen Bewerben. Wir können uns beim Skid Pad mit einer hervorragenden Zeit von 9,72 vorerst an die Spitze kämpfen. Acceleleration können wir mit einer Zeit von 4,569 abschließen. Beim Auto X fährt unser erster Fahrer eine Bestzeit von 56,721. Den Run des zweiten Fahrers müssen wir auf Grund von starken Regenfällen leider auf morgen verschieben. Am Abend lassen wir den Abend nach unser Teamsitzung wieder im Hotel ausklingen.

Mittwoch

Um 5:30 Uhr fahren die ersten von uns zur Strecke. Heute starten wir mit dem Scrutineering. Nach der Tech inspection können wir auch Noise und Tilt erfolgreich abschließen. Außerdem bringen wir unsere Japan Flagge endlich am jr18 an, um ihn auch optisch für die statischen und dynamischen Disziplinen fit zu machen. Unsere Freunde von der Tokai Universität verewigen sich auch mit einem Sticker auf unserem Heckflügel, wir freuen uns über das Andenken. Wir beenden den erfolgreichen Tag und fahren um 19 Uhr zurück in unser Hotel. Morgen wird ein großer Tag, wir sind bereit!

Dienstag

Heute soll der Taifun auf Japan treffen. Pünktlich um 06:30 Uhr machen wir uns auf den Weg zum Bewerbsgelände. Zuerst müssen wir unser Team registrieren, dafür müssen wir einige Zeit warten, können das dann aber abschließen. Wir machen uns mit dem Gelände und den Bedingungen vertraut. Für den Nachmittag wird der Bewerb auf Grund des heftigen Regens abgesagt. Nachdem wir noch ein paar Kleinigkeiten an unserem Auto zusammengebaut haben, machen wir uns auf den Weg zurück in unser sicheres Hotel. Abends treffen wir uns wieder zur Teambesprechung um den arbeitsintensiven nächsten Tag zu besprechen. Noch vom Jetlag geplagt, versuchen wir möglichst früh ins Bett zu kommen, um morgen fit zu sein.

Montag

Der letzte Bewerb unserer Saison steht an. Nachdem einige von uns schon letzt Woche schon angereist sind, um unserer jr18 in Empfang zu nehmen und vor Ort die letzten Vorbereitungen für unseren Übersee-Bewerb zu treffen, kommt heute auch die zweite Gruppe Weasels wohlbehalten in Japan an. Nach kleinen Verzögerungen findet auch endlich unser Rennbolide seinen Weg zu uns. Abends versammeln wir uns wie gewohnt zur Gesamtteamsitzung, neben dem Plan und der Aufgabenverteilung für die nächsten Tage besprechen wir diesmal aber auch das Wetter. Denn während wir uns auf den Bewerb freuen und intensiv die letzten Aufgaben erledigen, rast der wohlmöglich stärkste Taifun des Jahres auf Japan zu. Wir bleiben trotzdem optimistisch und versuchen uns auf die Herausforderungen der nächsten Tage zu konzentrieren.